Honig aus Nadorster Stadtgärten in Oldenburg

Unsere Bienen sammeln ihren Honig von der Wilhelm-Krüger-Straße aus in den Gärten des Oldenburger Stadtteils Nadorst (Obstbäume, Kastanien, Linden, Löwenzahn, Kräuter und Gartenblumen, …).

Die Bienen werden in einer Mellifera Bienenkiste und in einer Einraumbeute wesensgemäß gehalten, d.h. wir lassen die natürlichen Lebensweisen und Prozesse der Bienen zu (z.B. den Schwarmtrieb). Im Mittelpunkt unseres Hobbies stehen die Bienen und die Natur, nicht der Honigertrag.

Wir ernten nur sehr kleine Honigmengen für den Privatgebrauch. Unser Honig wird nicht geschleudert, sondern kaltgepresst, weil wir den Bienen ihre natürliche Bauweisen von Waben erlauben, die ja in keine „Norm-Schleuder“ passen würden. Dies dauert zwar länger, ist aber schonender für den Honig und man sagt ihm so einen größeren Pollenanteil nach. Wir verzichten auch auf weitere übliche Verarbeitungsschritte wie Rühren oder „Impfen“ des Honigs, d.h. er ist frisch im Glas direkt aus der Wabe (natürlich ohne irgendwelche Zugaben). Den Honig unserer beiden Völker mischen wir nicht, sondern füllen ihn getrennt ab. So kann es vorkommen, dass am selben Standort geschmacklich und optisch zwei unterschiedliche Honige entstehen, weil die Bienen unterschiedliche Ziele anfliegen.

  (links gelbgold aus der Bienenkiste, rechts rotgold aus der direkt daneben stehenden Einraumbeute, beides Ende Juni 2018 geerntet)

Gern verkaufen wir auch kleine Mengen unseres Honigs (250g für 3,50 EUR und 125g für 2,50 EUR bzw. 3 EUR und 2 EUR, wenn das Glas zurück kommt).

Leider alles ausverkauft, neuen Honig gibt es erst wieder Juli / August 2019

Wenn Ihr gern den Bienenstand besichtigen oder ein Glas kaufen möchtet, kommt am besten mal vorbei (einfach klingeln) oder schickt eine E-Mail (honig@bienenadorst.de) bzw. WhatsApp-Nachricht (01520-9853800). Das gilt natürlich auch für interessierte (Jung-)Imker.

Mitglied im Bienenkisten-Netzwek.

Impressum